Australien

Australia - Uluru - Ayers Rock

Auch als „down under“ bekannt, ist Australien ein Paradies für jeden Reisenden. Von traumhaften Stränden zu einsamer Wildnis, von tropischen Regenwäldern zum größten Riff der Welt bietet das Land eine endlose Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Naturschönheiten. Als Ausgangspunkte für die Abenteuer vieler Reisender dienen Australiens Städte. Das Kosmopolitische Sydney fasziniert mit den weißen Segeln seiner Oper, einem aufregenden Nachtleben und einem wunderschönen Hafen, während Melbourne mit seiner viktorianischen Architektur und vielen Festen verzaubert.

Mit einer Küstenlänge von über 25.000 km, ist Australien das ideale Land für Wasserport jeglicher Art. An der Westküste kann man mit den Delphinen bei Monkey Mia schwimmen oder einfach entlang einem der endlosen Strände, wie z.B. dem eighty-mile beach nahe Broome spazieren. An der Ostküste hingegen, gibt es das Great Barrier Reef, welches Stätte des UNESCO Weltkulturerbes und zugleich eines der sieben Naturweltwundern ist. Aber Queensland ist nicht nur ein Paradies für Taucher. Entlang der Sunshine – und der Gold Coast, findet man einige der besten Surf Spots der Welt. Ein anderes Highlight ist der Whitehaven Beach in den Whitsunday Islands. Mit seinem feinen weißen Sand ist er wahrscheinlich einer der schönsten Strände der Welt.

Australia -Sydney - Whitsunday IslandFür all diejenigen, die eine Pause vom Wassersport brauchen, stehen aber auch viele andere Ziele im Angebot. Der Kakadu Nationalpark im Northern Territory, die einsame Wildnis Tasmaniens, die Opalminenstadt Coober Pedy, die tropischen Regenwälder Queenslands oder die Blue Mountains nahe Sydney sind nur einige der Orte die das Herz jedes Abenteurers höher schlagen lassen. Auch mit Australiens Fauna können nur wenige Orte mithalten. Es leben dort nicht nur die gefährlichsten Tiere der Welt, sondern auch knuddelige Koalas, hüpfende Kängurus, faule Wombats und die schwer zu findenden Tasmanischen Teufel.

Um ein Gefühl für die unglaubliche Größe des Landes zu bekommen, sollte man ins Landesinnere reisen. Bekannt für seinen leuchtend roten Sand, ist das australische Outback so enorm, dass man tagelang reisen kann, ohne einem anderen Menschen zu begegnen. Nicht fehlen sollte auch ein Besuch beim wohl bekanntesten Monolithen der Welt, dem Uluru (Ayer’s Rock). Dort kann man beobachten wie seine Farbe von rot, gegen Abend langsam ins violett übergeht. Die nächstgelegene Stadt, Alice Springs, ist zudem ein perfekter Ausgangspunkt um die Kunst und Kultur der australischen Ureinwohner, der Aborigines, kennenzulernen.

Australia -Sydney - Great Barrier ReefDer tropische Norden Australiens hat nur zwei Hauptjahreszeiten: die Regenzeit (von November bis April) und die Trockenzeit (von Mai bis Oktober). Der Süden, inklusive Sydney, Melbourne und Perth, genießt ein moderateres Klima mit heißen Sommern und kühleren Wintern. Die beste Zeit diesen Teil des Landes zu bereisen ist im Frühling (September bis November), da während der Sommermonate (Dezember bis Februar) die Hauptreisezeit ist. In Queensland und Westaustralien herrscht fast das ganze Jahr über ideales Strandwetter.

© Salsa-Trips, Rico Jochen Anderer

Comments are closed.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes