Budapest

Budapest is among the most popular tourist destinations as well as an important economic center of Central Europe. The river Danube flows gracefully through the city, dividing it into two parts, ‘Buda’ and ‘Pest’. This beautiful segregation has earned Budapest the nickname “The Pearl of Danube”.

Hungary - Budapest - Chain Bridge and Royal Palace

Budapest’s Castle District offers everything in one place. The Buda Castle and the Andrássy út Boulevard (a UNESCO World Heritage Site) are the most famous and visited sights of Budapest. Along Budapest’s most glamorous boulevard, you can find many interesting attractions like museums, the State Opera House, theatres, squares, restaurants, shops and a whole lot more. The Royal Palaces are one of the symbols of the country. Other major destinations are Fisherman’s Bastion, where you can enjoy an amazing view over the entire city, the Holy Trinity Square, the old town hall, the House of Hungarian Wines and the Matthias Church.

One of the biggest festive attractions is the colorful annual summer festival held on every weekend from July till August. It takes place on ‘the Chain Bridge’ that runs across the river Danube. A walk along the Danube promenade offers wonderful views of the river and the Buda side with the Gellert and Castle Hills. While you walk along the river bank don’t miss one of the architectural gems, the art-nouveau Gresham Palace on Roosevelt Square at the Pest end of the Chain Bridge.

Also interesting is Jewish Budapest, its main attraction being the Great Synagogue, a huge Byzantine-Moorish style Synagogue. Another point of interest is the Imre Varga’s striking Memorial Tree sculpture, in front of the Heroes’ Temple, which has names of Jewish families murdered in Holocaust engraved on leaves.

Budapest has a temperate transitional climate with quite high daily fluctuations. Winters are relatively short, moderately cold and usually dry, and sometimes sunny, making it the best time to visit. To find more details about Budapest or other destinations join our community where you can interact with other members, view photos, meet new friends and even travel partners.

© Salsa-Trips, Rico Jochen Anderer

Comments are closed.

Budapest

Budapest ist in Zentraleuropa inzwischen nicht nur ein wichtiges Wirtschafts- und Finanzzentrum, sondern auch eine der beliebtesten Touristendestinationen. Auch häufig als „Paris des Ostens“ oder „Perle der Donau“ bezeichnet, bietet Ungarns Hauptstadt seinen Besuchern eine Schatztruhe voller historischer, kultureller, kulinarischer und musikalischer Kostbarkeiten, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Hungary - Budapest - Chain Bridge and Royal Palace

Die schöne blaue Donau fließt sanft durch die historische Stadt und teilt sie in ihre zwei Stadtteile „Buda“ und „Pest“. Während man im hügeligen Buda die malerische Altstadt, Burgen und prächtige Architektur bewundern kann, findet man im flacheren Stadtteil Pest viele schöne Gebäude im Jungendstil, sowie das moderne und kommerzielle Zentrum der Stadt. Das Highlight ist das Burgviertel in Buda, wo sich die auch die Altstadt befindet. Hier kann man unter anderem auch den prächtigen Burgpalast bewundern, in dem sich heute auch die Nationalgalerie mit vielen beeindruckenden Werken wichtiger Künstler befindet. Andere wichtige Museen sind das Kiscelli-Museum, das Ungarische Nationalmuseum, der Statuenpark und das Haus der Terror. Auf keinen Fall verpassen sollte man die Aussichtsplattform der Fischerbastei mit seinen sieben schimmernden Türmen. Von hier kann man den schönsten Blick über die Stadt genießen und danach noch einen Abstecher zur Matthiaskirche machen, die direkt neben der Fischerbastei steht. Der älteste Teil der Stadt ist Óbuda, wo man noch die Ruinen der einstigen römischen Siedlung Aquincum bestaunen kann. Budapests Prachtstraße, die Andrássy út, ist ein weiteres Highlight der Stadt. Sie steht auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes und führt zum Heldenplatz (Milleniumplatz) vorbei an der Ungarischen Staatsoper, dem Franz-Lizt-Gedenkmuseum, zahlreichen Läden und weiteren Sehenswürdigkeiten.

Das grüne Herz der Insel, die Margareten Insel (Margit Sziget), lädt zum Erholen und Entspannen ein. Besonders schön ist, dass hier keine Autos fahren. Unbedingt sollte man auch eine Fahrt auf der Donau machen, um die Schönheit der Stadt mal vom Wasser aus bewundern zu können. Herrlich sind auch die vielen Thermalbäder, die es überall in der Stadt gibt. Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Budapest ebenfalls zur Genüge. Zur Auswahl stehen die Luxusläden auf der Andrássy út, der Esceri-Flohmarkt südlich der Innenstadt, der einer der größten Osteuropas ist, oder die vielen Läden der Straßen Váci utca und Hajós utca. Gut und günstig essen kann man z.B. in der Gegend um den Burgberg oder am Donauufer. Hier, wie auch im Stadtzentrum, in der Nähe des Erzébet Platzes, befinden sich auch viele Bars und Kneipen. Budapests Ruf als Partystadt lockt inzwischen auch viele Ausländer zum Feiern an. Wer einmal ganz raus aus der Stadt möchte, kann z.B. zum etwa 100 km südwestlich der Hauptstadt gelegenen Plattensee (Balaton) fahren. Hier kann man schwimmen, spazieren, windsurfen und vieles mehr. Tipps, wo man am besten abends weggeht, oder wo man übernachten kann findet ihr in der Community.

Das Klima in Budapest ist moderat, und im Vergleich zu anderen Städten scheint sehr häufig die Sonne. Die Winter sind meist recht kurz und sonnig, Schnee gibt es kaum. April und November sind in der Regel die Monate mit dem meisten Niederschlag. Im Sommer ist die Luftfeuchtigkeit höher, doch ist es angenehm warm. Eine schöne Zeit die Stadt zu besuchen ist daher in jedem Fall im August. Hier findet alljährlich das beliebte Musikfest Sziget-Festival mit Musik und Essen aus aller Welt statt.

© Salsa-Trips, Rico Jochen Anderer

Comments are closed.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes